· 

SAMHAIN - DAS AHNENFEST


Zu Samhain sind die Tore der Anderswelt, der Parallelwelt Sid, auch Elfenhügel genannt, ganz weit offen.

Es ist das Fest der Verstorbenen, der Wesen aus der Unterwelt, des keltischen Jahreswechsels und des ungeborenen Lebens. Heute ist eine gute Zeit zum Stillwerden und Kraftsammeln , zum Loslassen von Altem und Nicht-mehr-Benötigtem und um den Samen für Neues zu sähen.

 

An Tagen wie heute möchte ich die subtile Energie nutzen. Beim Räuchern mit Palo Santo in der Abalonemuschel mache ich eine Meditation für das Stirnchakra , die Meditation 'To See the unseen' aus dem Kundalini Yoga.

 

Palo Santo ist das 'Heilige Holz' der Inka. Ich liebe seinen süßlich- würzig- holzigen Duft! Das Palo Santo- Holz wird ausschließlich aus den abgestorbenen Ästen des knorrigen Baumes gewonnen, denn nur in diesen Teilen steckt nach dem Glauben der Urvölker der heilige Geist unserer Ahnen. Und die sollen durch das Vernebeln von Palo Santo angerufen werden und Glück bringen.

 

Der Rauch des Palo Santo Öls wirkt aufmunternd und kann Dir helfen, Deine Widerstandskraft gegen Druck von innen und außen und Dein Selbstvertrauen zu stärken. 

Gleichzeitig reinigt Palo Santo von negativen und krankmachenden Vibes in Deinem Körper und den eigenen vier Wänden. Das spirituelle Räuchern der heiligen Pflanze hilft Dir so auch, mehr Entspannung und Harmonie in Deine Beziehungen zu bringen. 

 

 

Hast Du auch ein Ritual zu Samhain?